Home

Plataria, Igoumenitsa, Ioannina ... Korfu

Foto-Galerie



15. Januar 2009


Frühlingsblumen
Frühlingsblumen
Es ist frühlingswarm, der Himmel ist nur leicht bewölkt, die Sonne scheint. Auf meinem Spaziergang entdecke ich etliche Frühlingsblumen. Ich gehe am Wasser entlang - der Wasserstand ist recht niedrig  - und sehe an der Kaimauer, kurz unter dem Wasserspiegel zwei See-Igel, die ich fotografiere. Ein paar Meter weiter an der Küste liegt etwas auf den Steinen, das glaube ich eine Muschel ohne Schale ist. Sie sieht sehr verführerisch aus, eine rote Muschel habe ich noch nie gesehen.
Schöne Muschel ohne Schale
Warum die Muschel dort ohne ihre schützende Schale liegt, ist mir ein Rätsel. Auf einem größerem Stein verweile ich noch ein wenig, genieße die Sonne und das Meeresrauschen.



Frühlingsblumen
Frühlingsblumen





Frühlingsblumen
Frühlingsblumen




Auf dem Weg zurück nach Hause, gehe ich ganz langsam und vorsichtig an dem Graben vorbei, der sich rechts neben der Straße befindet, die zu unserem Grundstück führt. Adorno hatte mir erzählt, dass es dort Molche und Schildkröten gibt. Bisher habe ich noch keine gesehen, also passe ich jetzt auf, als ich dort langgehe. Der Graben führt vom Landesinneren bis ins Meer. Leider sehe ich nichts.

Wassergraben

Der Graben führt dann links an unserer Pforte vorbei, ich höre einen Frosch quaken und schleiche mich sehr vorsichtig hin, höre ein Platschen und der Frosch ist weg.

Diese Gräben, die nach unserem Grundstück auch auf der linken Seite der Straße zu sehen sind, sind Paradiese für alle möglichen Tiere. Büsche und riesige Bambuspflanzen überwuchern teilweise die Gräben, bilden einen Schutzmantel.


Nur bei wenigen offenen Stellen kommt man direkt an den Graben heran. Die nächsten Male werde ich noch langsamer dort hingehen. Leider liegt ein wenig Kies auf der Straße und der knrischt, wenn ich drauftrete.
Wassergraben
Oder ich müsste mich längere Zeit dort hinsetzen und warten, bis Frosch, Molch oder Schildkröte sich blicken lässt.
weiter...