Home

Plataria, Igoumenitsa, Ioannina ... Korfu

Foto-Galerie



4. April 2009



















Zitronenblüte
Zitronenblüte






























Mandelblüte
Mandelblüte
Zur Zeit scheint die Sonne häufiger und oft sitze ich jetzt bereits zum Frühstücken draußen auf meiner Terrasse. Das Brot ist schon aufgegessen, das Sudoku-Rätsel gelöst.
Der Mann von Rosanna, Spiros, hat in den letzten Tagen alle Bäume und Pflanzen zurechtgestutzt. Seitdem ist der Blick auf die Marina und das Meer offener für mich.
Der Mann von Rosanna, Spiros, hat in den letzten Tagen alle Bäume und Pflanzen zurechtgestutzt. Seitdem ist der Blick auf die Marina und das Meer offener für mich.

Interessant sind die Zitronen-Bäume. Ich habe mich schon gewundert, warum da noch immer Zitronen im Baum hängen, obwohl schon neue Blüten austreiben und kleine neue Zitronen zu sehen sind.

Des Rätsels Lösung: Es sind veredelte Zitronen-Bäume, die das ganze Jahr über blühen und Früchte tragen. - Wie praktisch!

Also, ich werde demnächst Zitronen-Kuchen backen und mich mal informieren, was man sonst noch alles aus diesen herrlich saftigen Zitronen machen kann.

Auf den Terrassen am Haus Rosanna blühen Tulpen, Osterglocken, Löwenmäulchen und andere Frühlingsblumen. Rosanna mag es, wenn möglichst Blumen in allen Farben auf ihrem Grundstück blühen.
Bunte Frühlingsblumen bei Rosanna10
Blick von der großen Terrasse auf die Marina von Plataria

Den Rosen kann man hier regelrecht beim Wachsen zusehen. Innerhalb von wenigen Tagen sind sie um etliche Zentimeter gewachsen.

Überall wird es grüner. An der Promenade sind die zartgrünen Blätter der Platanen und ihre Blüten schon zu sehen. Auch die Mandelbäume blühen schon länger.

In Griechenland erzählen Sagen, dass die Mandel aus einem Blutstropfen der griechischen Göttin Kybele entstanden sein soll.

Da ich gerne Marzipan nasche, interessieren mich die Mandeln besonders. Das Marzipan stammt ursprünglich aus dem Orient und wird traditionell aus Mandeln, Zucker und Rosenwasser hergestellt. (Heute nimmt man lieber Puderzucker, wegen der leichteren Verarbeitung)

Schon im 16. Jahrhundert wurde von den Apothekern das leckere Marzipan hergestellt. Marzipan galt als "Herz-Zucker" und es wurde nur deshalb Zucker hinzugefügt, um die ansonsten bittere Medizin schmackhafter zu machen. Erst wesentlich später wurde diese Medizin zur Süßigkeit.

Ich wusste doch schon immer, warum ich so gern Marzipan esse. Meistens ist Marzipan heute ja zusätzlich noch in Schokolade verpackt, doch auch Schokolade in Maßen ist sehr gesund und lecker. Auf meinem Balkon habe ich auch ein kleines Mandelbäumchen, aber es hat bisher leider noch keine Früchte.







Am Nachmittag will ich nachsehen, wie der Thymian an der Küste inzwischen aussieht und gehe fröhlich und unbefangen an der Promenade nördlich von Plataria entlang. Es ist mir schon aufgefallen, dass aus dem Hang Quellen sprudeln und sich das Wasser seinen Weg über die Promenade nach unten sucht.
Quellen an der Promenade
Rechts in der Mitte sieht man eine kleine Quelle, die ihren Weg unter dem Asphalt ins Meer findet. Weiter vorn fließt das Wasser durch ein Rohr
aus dem Hang über die Promenade ins Meer.

Als ich auf den hinteren Wasserstreifen trete, rutsche ich in voller Länge auf dem moosbewachsenen, schmierigen Untergrund aus und das, obwohl ich meine guten Wanderstiefel anhabe. Oh, Schreck. Ich stehe wieder auf. Meine rechte Körperseite ist nass und dreckig, der Handballen der rechten Hand aufgeschürft. - Es hätte schlimmer sein können.  Ich bin froh, dass ich - wahrscheinlich durch intensiven Ballettunterricht - eine gute Körperbeherrschung habe und bei gelegentlichen Stürzen, recht gut reagiere.

Trotzdem zittere ich heftig, gehe aber weiter zu dem Teil der Küste, wo ich mir den Thymian ansehen will. Ja, er sieht jetzt anders aus. Die kleinen Blätter sind weiter ausgetrieben und weicher. Ich pflücke mir ein paar Zweige, die ich zuhause trocknen werde.

Zuhause ziehe ich die dreckigen und nassen Klamotten aus, säubere sie
oberflächlich und wasche sie mit anderen Kleidungstücken in der Waschmaschine. Etwas Bepanthen auf die Wunde und ein Pflaster, da die Wunde gerade an der Stelle des rechten Handballens ist, die gern auf dem Gel-Polster meines Mouse-Pads ruht. - Da ich ja viel am PC sitze, ist dieses Mouse-Pad für mich genial.

Später gehe ich noch einkaufen und bereite mir in meinem Backofen zwei Toast mit Putenbrust, Tomate, Zwiebeln und Käse zu. MHMMMM - Lecker!
weiter...